"Technischer Einsatz für die FF Kritzendorf - Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen, Situation unklar; Einsatzort Nussallee" lautete die Alarmierung für 20 Frauen und Männer der Feuerwehr Kritzendorf, die an diesem Samstag gemeinsam mit Kollegen des Rettungsdienstes des Roten Kreuzes Klosterneuburg eine Großübung absolvierten.

 

Sofort rückten die Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen in den Wald oberhalb des Ortsgebietes aus. Die Mannschaften des Roten Kreuzes machten sich von der Bezirksstelle in der Stadt aus auf den Weg. 

 

Den Einsatzleitern der jeweiligen Organisationen bot sich ein chaotisches Bild. Ein PKW-Lenker musste auf der abschüssigen Forststraße einem Traktor ausweichen, wobei er eine Radgruppe übersah und mehrere Personen niederfuhr. Dann überschlug sich das Fahrzeug und blieb im Straßengraben liegen. Mehrere Menschen wurden im und unter dem PKW eingeklemmt, viele lagen im Gras oder auf der Straße. 

 

Gemeinsam mit der Feuerwehr strukturierte das Rote Kreuz den Einsatzort und gruppierte die Patienten nach Verletzungsgrad und Transportpriorität. Die PKW-Insassen wurden mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit und nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit Spineboard oder Schaufeltrage gerettet. Schaulustige, besorgte Eltern und "Reporter" behinderten die Einsatzkräfte noch zusätzlich. 

 

Am Ende konnten die Übungsleiter beider Organisationen den Beteiligten ein großes Lob aussprechen. Nach 90 Minuten waren alle Patienten gerettet und ihren verschiedensten Verletzungen entsprechend versorgt. 

 

DANKE an die zahlreichen Statisten und an alle Übungsteilnehmer für diese aufregende Übung.

 

 

Sponsoren