Auf Initiative der Feuerwehrjugend Kritzendorf wurde ein in Klosterneuburg einzigartiges Zeitzeugen - Projekt auf die Beine gestellt. Langjährig gediente Feuerwehrmänner sollten von ihrer aktiven Zeit bei der Feuerwehr Kritzendorf berichten und den Kindern erzählen, wie die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg war, wie Fahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und das Feuerwehrhaus aussahen und wie sie damals die Einsätze bewältigen konnten.


Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, in der die Themenbereiche und eine Vielzahl an Fragen ausgearbeitet sowie die Jugendmitglieder auf den Besuch der Reservisten im Alter von 70 – 86 Jahren vorbereitet wurden, konnte am 10.04.2015 das Projekt „Jung trifft Alt“ im Kritzendorfer Feuerwehrhaus stattfinden. Dafür wurden vom Betreuerteam unser ältestes Mitglied und ehemaliger Kommandant-Stellvertreter sowie Zugskommandant Oberbrandmeister Karl Schober (seit 1951), Ehrenkommandant Ehrenoberbrandinspektor Josef Mutz (seit 1959) und der damalige Zeug- und Fahrmeister Löschmeister Hans Fischer (seit 1968) eingeladen.

 

Nach der Begrüßung durch Feuerwehrjugendbetreuer Benjamin Petutschnig und der interessanten Vorstellung unserer Reservisten sowie einer Fotopräsentation von Zugskommandant Mag. Jörg Würzelberger, konnten die Zeitzeugen-Interviews geführt werden. Karl Schober und Hans Fischer beantworteten alle von den Kindern ausgearbeiteten Fragen und erzählten hochinteressante Geschichten und Fakten aus ihrer aktiven Feuerwehrzeit. Durch das hohe Interesse der Reservisten und Kinder, konnten 45 Minuten lange Interviews geführt werden, welche mit Videokameras gefilmt und Diktiergeräten aufgenommen wurden, um sie für die Nachwelt festzuhalten.

 

Im Anschluss erklärten unsere Reservisten den Kindern noch einige historische Ausrüstungsgegenstände aus ihrer Zeit, welche durch das Betreuerteam vorbereitet wurden.

 

Als Abschluss des Projektes „Jung trifft Alt“ wurden unseren altgedienten Feuerwehrmitgliedern von der Feuerwehrjugend signierte Helme als Andenken und Erinnerung überreicht. Karl Schober, Josef Mutz und Hans Fischer waren zutiefst gerührt und haben sich sehr über die Gelegenheit freut, der jüngsten Generation der Feuerwehr Kritzendorf ihre persönlichen Feuerwehrgeschichten erzählen zu können.

 

 

 

Sponsoren