In der letzten Jugendstunde stand die Erste Hilfe am Ausbildungsplan der Feuerwehrjugend.

 

Nach einer kurzen Einführung über die Wichtigkeit der persönlichen Schutzausrüstung und des Selbstschutzes, wurde gemeinsam der sogenannte Notfallcheck geübt. Im Anschluss konnten die Kinder die Reanimation unter beengten Platzverhältnissen, die stabile Seitenlage und den Einsatz eines Defibrillators in einem Stationenbetrieb üben.

 

Sponsoren