Um Punkt 16:30 wurden die Motoren gestartet - der Auftakt zu einem ungewöhnlichen Kameradschaftsnachmittag. Es folgte ein spannendes Kart-Rennen um die Spitzenplätze.

 

In Zweierteams kämpften 20 Feuerwehrleute um einen Platz am Stockerl, doch alle wurden von Kommandant Peter Dussmann regelrecht im Regen stehen gelassen. Er gewann mit mehr als einer Sekunde Vorsprung.

 

In der an der Rennstrecke gelegen Bar besprach die Mannschaft das Rennen und lies den Nachmittag gemütlich ausklingen.

 

Sponsoren