Thema der heutigen Schulung war das richtige Vorgehen im Atemschutz bzw. ein umfassendes Strahlrohrtraining.

 

Nach einer kurzen Theorieeinheit, in der die Grundlagen der Verbrennung, Löschlehre und die Gefahren eines Flashovers (Rauchdurchzündung) und Backdrafts (explosionsartige Entzündung des Rauches nach Frischluftzufuhr) durchgenommen wurden, ging es weiter mit den Praxisstationen.

 

Bei der ersten Station wurde das Arbeiten mit dem Strahlrohr im Atemschutz geübt. Weiters wurde hier das Fortbewegen im sogenannten Kriechgang gefestigt.

 

Die zweite Station behandelte den Türcheck, mit dem Atemschutzgeräteträger die Gefahren beim Einmarschieren in einen Brandraum minimieren. Auch wurde hier nochmal die Ausrüstung eines Atemschutzträgers wiederholt.

 

Sponsoren