In der vergangenen Jugendstunde konnte das Jugendbetreuer Team rund um Jugendführer LM Benjamin Petutschnig mit Hilfe von Zugskommandant BM Bernhard Rieglhofer eine interessante Branddienstübung für die Feuerwehrjugend auf die Beine stellen. Ziel der Übung war das Löschen eines Brandes mittels der UHPS Anlage.

 

Nach einer kurzen theoretischen Einschulung auf das Hochdrucklöschsystem konnten sich alle Jungfeuerwehrmänner- und Frauen mit dem Strahlrohr vertraut machen. Danach ging es zum echten Brand. Dort erklärte BM Bernhard Rieglhofer wie man im offenen Gelände am besten einen Brand löschen kann.

 

Nun durften die Kinder in 2er Teams den Kleinbrand löschen. Es ist immer wichtig, die Feuerwehrjugend möglichst früh auf verschiedenste Geräte der Feuerwehr einzuschulen, um ihnen den Start in den Einsatz- und Aktivdienst zu erleichtern!

 

Sponsoren