Die FF Kritzendorf nahm gemeinsam mit den freiwilligen Feuerwehren Klosterneuburg und Kierling an einer Übung mit der Berufsfeuerwehr Wien im Rahmen des Alarmzugs Wien teil.

 

Übungsannahme war ein Brand eines Kleintransporters in der Tiefgarage eines dreizehnstöckigen Hochhauses. Wie im Realfall besetzten die Mannschaften aus dem Abschnitt Klosterneuburg gemeinsam mit den Kollegen der BF die Feuerwache Döbling.

 

Kurz nach neun Uhr wurden die Löschbereitschaft Döbling und die Klosterneuburger Kräfte zum ehemaligen Pressezentrum alarmiert. Während Atemschutztrupps der Berufsfeuerwehr die Brandbekämpfung in der Tiefgarage übernahmen, wurden mehrere Trupps der freiwilligen Feuerwehr zur Menschenrettung in den 6. Stock beziehungsweise zur Brandbekämpfung in den 13. Stock geschickt. Die Strecke musste zu Fuß über das Stiegenhaus unter schwerem Atemschutz bewältigt werden.Bereits nach 30 Minuten konnte "Brandaus" gemeldet werden.

 

Bei der Übungsbesprechung wurde die gute Kooperation hervorgehoben. Alle Übungsziele wurden erreicht.

Nach der Rückkehr in die Wache luden uns die Kameraden der Berufsfeuerwehr noch auf ein leckeres Mittagsessen ein.

 

Sponsoren