Bei wunderschönem frühsommerlichen Wetter übte die Mannschaft der FF Kritzendorf die Handhabung verschiedener Strahlrohrtypen im Strombad Kritzendorf.

 

Vor den Augen der vielen neugierigen Beobachter zeigten vorallem die Neuzugänge ihr Können und verlegten die Löschleitungen in Rekordzeit.

 

Geübt wurde bei zwei Stationen. Jugendführer SB Benjamin Petutschnig erklärte das richtige Verhalten im Innenangriff mit Schwerpunkt Hohlstrahlrohr. Dabei wurde Kühlen des Brandrauchs mittels Sprühstößen und die korrekte Flashoverposition durchgenommen.

 

Bei der Station von Gruppenkommandant LM Benedikt Faulhammer ging es um das rasche Herstellen einer Löschleitung bzw. die Verwendung von sowohl C- als auch B-Strahlrohren (mit und ohne Stützkrümmer). Vor allem die Jungmannschaft bekam somit die erste Gelegenheit, Erfahrungen mit diesen Geräten der Brandbekämpfung zu sammeln.

Sponsoren