Die Alarmierung lautete "Mehrere Forstarbeiter vermisst!" - Die Feuerwehren Kritzendorf und Höflein rückten in das Waldgebiet am Ende der Weißenhoferstraße in Kritzendorf aus.

Die beiden Personen wurden rasch gefunden und von eingesetzen Mannschaften erstversorgt. Parallel dazu wurden zwei verschiedene Rettungswege vorbereitet. Zum einen wurde die Korbtrage mit der Person mittels Rettungsleinen die Böschung hinauf gezogen. Die andere Möglichkeit gestaltete sich schwieriger und um einiges komplexer. Hierbei wurde mit der Seilwinde und Umlenkrollen eine Seilbahn gebaut. Dieser Weg benötigt mehr Zeit zum Aufbauen, stellte sich aber als schonender für die zu rettende Person dar.

Am Schluss waren sich alle Übungsteilnehmer sowie Übungsbeobachter LM Jörg Würzelberger einig, dass das Übungsziel, den Umgang mit der Korbtrage zu trainieren, eindeutig erfüllt wurde.

Ausgearbeitet wurde die Übung dankenswerterweise von OFM Martina Horvat, FJUR Barbara Holzweber (beide FF Höflein) und FM Kayle Frohner (FF Kritzendorf).

Sponsoren