Gleich drei Maibäume musste die Feuerwehr gegen den Kritzendorfer Himmel stemmen. Einen vor dem Amtshaus, als Dankeschön an Ortsvorsteher Franz Resperger. Einen zweiten für den neuen FF-Chef Mag. Peter Dussmann, der sich von der 18 Meter hohen Überraschung sichtlich gerührt zeigte. Einen dritten Maibaum schenkte die Feuerwehr ihrem großen Gönner Franz Müller, Besitzer des gleichnamigen Textilbetriebes in Kritzendorf. Bei selbst gekochtem Gulasch wurde das traditionelle Maibaumfest mit vielen Gästen im Feuerwehrhaus noch stundenlang gefeiert.

Sponsoren