In den Morgenstunden des 24.01. wurde die Feuerwehr Kritzendorf von den Kollegen des Rettungsdienstes um Hilfe gerufen. Ein Rettungswagen des Roten Kreuzes blieb bei einem Wendemanöver im Zuge eines Einsatzes im schlammigen Untergrund eines Feldweges stecken. Die ausgerückte Mannschaft konnte das Fahrzeug rasch mittels der Seilwinde des KDOs befreien.

 

An diesem Montag wurde die FF Kritzendorf von einer besorgten Hundebesitzerin alarmiert. Ihr Liebling rutschte beim Spielen während dem Spazierengehen im Strombad über eine Böschung und konnte nicht mehr hinaufklettern. Feuerwehrmann Henry Kramhöller stieg hinunter und half dem Vierbeiner wieder zurück auf festem Boden.

 

Wasserversorgung

 

 

 

Brandsicherheitsdienst während dem Martinsball in der Babenbergerhalle.

 

 

Sponsoren