In der Nacht hielt eine große Gewitterzelle die Feuerwehren auf Trab. Während die Nachbarfeuerwehren bereits in der Nacht aktiv werden mussten, wurde die FF Kritzendorf im Laufe des Sonntags drei Mal alarmiert. Zuerst drohte eine Böschung abzurutschen, dann musste eine Straße von einer Mure gesäubert werden und zu guter Letzt wurde noch ein Ast auf einer Stromleitung entfernt.

 

 Im Einsatz: RLFA 2000, KDO, MTF (15 Mann) 
 Einsatzleiter: OBI Mag. Peter Dussmann 
 Einsatzdauer: jeweils ca. 1:00 Std. 

 

 

 

Sponsoren