In der Nacht auf Freitag gingen im Osten Österreichs schwere Gewitter nieder inklusive Starkregen. Diese Wassermengen drangen durch die Decke des Altenheims der Barmherzigen Brüder Kritzendorf. Ein Brandmelder löste deshalb fälschlicherweise aus.

 

Die Feuerwehr Kritzendorf wurde wie üblich über eine direkte Leitung von der Brandmeldezentrale des Objekts zur Feuerwehrleitsstelle alarmiert. Nach der Erkundung wurde der Alarm quittiert und es konnte Entwarnung gegeben werden. Kurz nach dem Einrücken löste der Melder neuerlich aus. Nach Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten wurde die betreffende Meldergruppe schließlich abgeschalten.

 

 

Sponsoren