In der Nacht wurden die Kritzendorfer Florianis bereits zur dritten Bootsbergung in diesem Jahr alarmiert. Diesmal gemeinsam mit den Kameraden der FF Höflein.

 

Ein kleines Motorboot blieb aufgrund eines Batterieschadens manövrierunfähig unterhalb der Schleuse Greifenstein an einer Sandbank liegen. Die Feuerwehren wurden auf zur Personenrettung sowie zur Bergung alarmiert.

 

Während das FRB der FF Höflein das Boot flussabwärts Richtung Steg auf Höhe des Siilbersees brachte, leuchteten die Kritzendorfer Mannschaften den Anlegeplatz aus. Das FRB Kritzendorf fungierte als Sicherungsboot.

 

Die drei Passagiere konnten schließlich wohlbehalten aussteigen, das Boot wurde sicher verheftet.

 

 

Im Einsatz: RLFA 2000, KDO, MTF, FRB (12 Mann)
Einsatzleiter: FF Höflein
Einsatzdauer: ca. 1:00 Std.

Sponsoren