Erneut wurde die Mannschaft der FF Kritzendorf zu einem Notfall auf die Donau gerufen. Glücklicherweise kam es diesmal nicht zu einem Personenschaden.

 

Ein Sportboot hatte in der Dunkelheit die Buhnen übersehen, die derzeit auf Grund des niedrigen Wasserstandes sehr weit aus dem Wasser ragen, übersehen. Dabei wurde die Schiffsschraube abgerissen und das Boot war manövrierunfähig. 

 

Die Feuerwehren Kritzendorf, Korneuburg und Langenzersdorf, rückten sofort mit ihren Feuerwehrrettungsbooten bzw. Arbeitsbooten aus, um die Besatzung zu retten und das Sportboot zu sichern. 

 

Das Boot der FF Kritzendorf nahm die 6 Passagiere auf und brachte sie ans Ufer während das A-Boot der FF Korneuburg das havarierte Boot in die ehemalige Korneuburger Werft schleppte. 

 

Die Personen kamen mit einem Schrecken davon. Die Kameraden der FF Klosterneuburg hielten sich im Katastrophenlager zur weiteren Unterstützung bereit.

 

 

Im Einsatz:

RLFA 2000, KDO, LAST, FRB (19 Mann)

FF Korneuburg

FF Langenzersdorf

FF Klosterneuburg

Einsatzleiter: OBM Bernhard Rieglhofer
Einsatzdauer: ca: 2:00 Std.

Sponsoren