Die FF Kritzendorf unterstützte die Stadtfeuerwehr bei einem Großbrand im Stadtgebiet. Am Niedermarkt ging ein Dachstuhl in Flammen auf.

 

Der Mieter einer Wohnung traute seinen Augen nicht. Als er heim kam, schlugen Flammen aus seiner Wohnung. Die Feuerwehren Klosterneuburg, Kritzendorf und Kierling wurden mit Pager- und Sirenenalarm auf den Klosterneuburger Niedermarkt berufen. 

 

Die FF Kritzendorf rückte mit dem Kommandofahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug Richtung Klosterneuburg aus. Bei der Ankunft schlugen Flammen aus mehreren Öffnungen im Dach. Der Einsatzleiter befahl der Mannschaft sofort eine Menschenrettung. 

 

Die Brandwohnung und die Nachbarwohnung waren teilten sich ein Stiegenhaus. Durch die starke Rauchentwicklung war es dem Nachbar nicht mehr möglich zu flüchten und wurde vom Kritzendorfer Atemschutztrupp über Leitern gerettet. 

 

In weiterer Folge wurde eine Löschleitung vorgenommen, um den Durchgang vor einem eventuellen Flammenüberschlag zu schützen. Glücklicherweise war der Einsatz nicht mehr notwendig. Nach einem umfassenden Löschangriff durch mehrere Atemschutztrupps im Inneren sowie einem Außenangriff über die Teleskopmastbühne konnte rasch "Brand aus" gemeldet werden. 

 

Das Rote Kreuz versorgte den geretteten Bewohner sowie 3 Feuerwehrleute, die aufgrund der Hitze kollabierten. 

 

 

Im Einsatz:

TLFA 3000, KDO (11 Mann)

FF Klosterneuburg

FF Kierling

Rotes Kreuz Klosterneuburg

Polizei

Einsatzleiter: FF Klosterneuburg
Einsatzdauer: ca. 2:00 Std.

 

 

Sponsoren