Die FF Kritzendorf wurde heute gemeinsam mit dem Roten Kreuz Klosterneuburg sowie der Stadtfeuerwehr zu einer Fahrzeugbergung auf die Freilandstraße zwischen Ölberg und dem Reha-Zentrum Weißer Hof gerufen.

 

Ein Lenker war mit seinem PKW und zwei Passagieren Richtung Wien unterwegs und verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle und fuhr gegen die Böschung am Straßenrand. Dabei überschlug sich das Fahrzeug einmal, rollte über ein Feld Richtung Waldrand und bleib schließlich im Gestrüpp hängen. Alle drei Insassen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und vom Roten Kreuz versorgt.

 

Beim Eintreffen lies der Einsatzleiter vorsorglich den hydraulischen Rettungssatz vorbereiten, da noch nicht klar war, ob die Personen im Unfallwrack eingeklemmt waren. Rasch gab jedoch der Rettungsdienst Entwarnung - die drei Insassen saßen bereits neben dem Auto. Die Mannschaften der Feuerwehren unterstützten das Rote Kreuz beim Abtransport der Verletzten. Es mussten ca. 100 Meter über ein matschiges Feld zurückgelegt werden.

 

Das Unfallfahrzeug wurde mittels Seilwinde an den Straßenrand hinaufgezogen und mit dem Kran des ebenfalls alarmierten Wechselladefahrzeugs auf die Ladefläche gehoben.

 

Nach ca. einer Stunde konnte die Freilandstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

 

Einsatzbericht FF Klosterneuburg und mehr Fotos

 

Im Einsatz:

RLFA 2000, TLFA 3000, KDO (12 Mann)
FF Klosterneuburg
Rotes Kreuz Klosterneuburg

Polizei

Stadtgemeinde

Einsatzleiter: LM Florian Cudy
Einsatzdauer: ca. 1:00 Std.

Sponsoren