In den Nachmittagsstunden des 25. Novembers wurde die FF Kritzendorf über die automatische Brandmeldeanlage im Altenheim der Barmherzigen Brüder zu einem TUS-Alarm gerufen. Dieser stellte sich als Zimmerbrand im ersten Stock heraus.

 

Bereits bei der Anfahrt wurden die Einsatzkräfte von einem Hausarbeiter, selbst Feuerwehrmann, informiert, dass ein Bewohner dieses Zimmers vermisst wurde. Wie bei jedem TUS-Alarm im Altenheim rüstete sich ein Atemschutztrupp bereits auf der Fahrt aus. Dadurch konnte binnen Minuten in den Einsatz gehen. Der Einsatzleiter ließ weiters die Alarmstufe von B1 auf B2 erhöhen. Dadurch wurde die FF Klosterneuburg zur Unterstützung alarmiert. 

 

Dem ersten Atemschutztrupp schlug bereits am Gang Rauch entgegen. Die Brandschutztüren waren geschlossen, sodass die Verrauchung auf einen kleinen Abschnitt begrenzt war. Die übrigen Bewohner wurden von Angestellten in Sicherheit gebracht.

 

Sofort wurde die Menschensuche und parallel dazu die Brandbekämpfung mittels Kübelspritze angeordnet. Glücklicherweise befand sich niemand in dem Zimmer. Der Trupp konnte den Brandherd, eine Matraze, rasch lokalisieren und lüftete den Raum.

 

Gleichzeitig trafen die Kameraden aus Klosterneuburg ein und stellten einen Reservetrupp, der jedoch nicht gebraucht wurde. Zusätzlich wurde das Be-und Entlüftungsgerät aufgebaut, um den Gang und das Zimmer vollständig Rauchfrei zu bekommen. Am Ende wurde der Raum mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht.

 

Nach ca. einenthalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Das Rote Kreuz Klosterneuburg war vorsorglich mit einem Notarztwagen sowie zwei Rettungswagen vor Ort.

 

Bericht ORF NÖ

 

 

Im Einsatz:

RLFA 2000, KDO (12 Mann)

FF Klosterneuburg (Tank1, Tank2, TMB, Einsatzleitung)
Rotes Kreuz Klosterneuburg

Einsatzleiter: BI Dr. Ulrich Schmied
Einsatzdauer: ca. 1:30 Std.

Sponsoren