Am Dienstag heulten die Sirenen in Kritzendorf und Höflein, eine Rauchsäule stieg über dem Strombad auf - eine Gartenhütte brannte vollständig ab.


Vermutlich ein Blitzschlag löste den Brand in einem Schuppen aus. Dieser war an einem Baum angebaut. Während dem starken Gewitter Stunden zuvor dürfte ein Blitz in den Baum eingeschlagen haben. Die Hitze hatte sich entlang des Stamms bis hinunter ausgebreitet und dadurch den Brand entfacht. 

 

Das erste Fahrzeug baute sofort eine Löschleitung auf, der Atemschutztrupp begann mit den Löscharbeiten. Unterstützt wurde die FF Kritzendorf durch die Feuerwehr Höflein, die entsprechend Alarmplan ab der Stufe 2 automatisch mitalarmiert wird. 

 

Das zweite Fahrzeug stellte schließlich den zweiten Atemschutztrupp, der mit einem weiteren Rohr von der anderen Seite die Brandbekämpfung fortsetzte. 

 

Die Flammen waren schnell gelöscht, der Einsatzleiter konnte nach ca. 30min endgültig Brandaus melden.

 

Da der Baum vom Blitzschlag schwer betroffen war, wurde er am Schluss noch abgetragen.



Im Einsatz:

RLFA 2000, TLFA 3000, KDO, MTF, Last (23 Mann)

FF Höflein

Polizei

Einsatzleiter: BM Jörg Würzelberger
Einsatzdauer: ca. 2:30 Std.


Sponsoren