Im Zuge der Hochwassereinsätze kam es auch zu einer vermeintlichen Tierrettung - ein herrenloses Pferd wurde in der Au gesichtet.

 

Die ausgerückte Mannschaft der FF Kritzendorf teilte sich in mehrere Gruppen und durchsuchte die Au im Bereich des Strombad Kritzendorf nach dem entlaufenen Pferd. Nach kurzer Zeit wurden gleich drei der Tiere gefunden. Diese waren allerdings in Begleitung ihrer Reiter.

 

Da keine weiteren Pferde gefunden wurden, rückten die Mannschaften wieder ein.

 

 

Im Einsatz: RLFA 2000, KDO, MTF (18 Mann)
Einsatzleiter: OBI Mag. Peter Dussmann
Einsatzdauer: ca. 2:00 Std.

Sponsoren