Der nächste Einsatz für die FF Kritzendorf lies nicht lange auf sich warten - ein Wasserschaden setzte das Erdgeschoß eines Hauses unter Wasser.

 

Der Hausbesitzer bemerkte in den Abendstunden das Plätschern von Wasser und konnte nur zusehen, wie es von der Decke in den Wohnbereich rann und alarmierte die Feuerwehr.

 

Da sich die freiwilligen Feuerwehrleute aus Kritzendorf jeden Montagabend treffen, rückte das erste Fahrzeug bereits nach wenigen Minuten aus. Der Einsatzleiter ließ zuerst die Hauptwasserhähne im Heizungskeller absperren, als das jedoch keine Wirkung zeigte, wurde kurzerhand die Hauptzuleitung am Gehsteig vor dem Haus abgedreht.

 

Die Suche nach dem Leck dauerte nicht lange. Ein Verbindungsstück in einer Leitung, die auf dem Balkon im ersten Stock verlegt war, war geborsten. Rasch wurde das beschädigte Teil ausgebaut und durch einen Absperrhahn ersetzt. Parallel dazu wurde der Nasssauger in Stellung gebracht, um den Schaden im Wohnraum zu minimieren.

 

Im Einsatz: RLFA 2000, MTF (15 Mann)
Einsatzleiter: BM Wolfgang Kubelka
Einsatzdauer: ca. 1:30 Std.

Sponsoren