13 Mann der örtlichen Feuerwehr rückten aus, um dem Fahrer aus der Klemme zu helfen. Da der LKW mindestens 20 Tonnen auf die Waage brachte, gestaltete sich die Bergung zuerst als kompliziert. Doch die Mannschaft brachte wie in vielen Übungen geprobt, die Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges in Stellung und vergrößerten die Zugkraft durch Einscheren des Windenseils. Schließlich konnte der LKW bis an den Rand der Straße gezogen werden. Dann musste das Feuerwehrfahrzeug um gestellt werden. Dazu wurde die Hauptstraße gesperrt und das RLF in die entsprechende Position gebracht. Kurze Zeit später stand das tonnenschwere Fahrzeug wieder sicher auf festem Untergrund.

Im Einsatz: RLFA 2000, RÜST, MTF (13 Mann)
Einsatzleiter: HLM Helmut Sobitschka
Einsatzdauer: ca. 1:15 Std.

Sponsoren