Gemeinsam mit einigen anderen Donauwehren wurde die Kritzendorfer Feuerwehr alarmiert, um vorbeugende Maßnahmen zu setzen.

12 Mann der FF Kritzendorf bauten die Hochwassersperren im Strombad Kritzendorf auf. Weiters wurde bereits ein PKW aus der Gefahrenzone entfernt.

Nach der Bergung des Klein-Pkw in stockdunkler Nacht von der überfluteten Straße „Am Durchstich“, war die Einsatztätigkeit für die Kritzendorfer Feuerwehr noch lange nicht zu Ende. Kaum waren die Einsatzkräfte nach dem weiteren Aufbau der Hochwassersperren im der Donausiedlung eingerückt, mussten die Helfer weitere fünf Pkw, einen Traktor sowie ein Motorboot samt Anhänger aus dem teilweise überfluteten Siedlungsgebiet im so genannten Kritzendorfer Strombad in Sicherheit bringen.

Insgesamt waren zwischen 3.30 Uhr früh (Brandeinsatz) und 18 Uhr 21 Feuerwehrleute mit vier Einsatzfahrzeugen mit Bergungs- und Aufräumungsarbeiten beschäftigt.

Im Einsatz: RLFA 2000, RÜST, MTF, LAST (21 Mann)
Einsatzleiter: OBI Ing. Mario Wunsch
Einsatzdauer: ca. 12:00 Std.

Sponsoren