Insgesamt vier Bäume konnten Wind und Wetter nicht standhalten und fielen um. Einer der Baumriesen hing in der Stromleitung, die neben der Straße entlang führt.

Die Mannschaft der ausgerückten Fahrzeuge begannen gleich damit, die Bäume Stück für Stück mit der Motorsäge zu zerlegen. Währenddessen lies der Einsatzleiter das Elektrizitätswerk informieren, die wenig später ebenfalls am Einsatzort ankamen. Weitere Hilfe bekamen die Einsatzkräfte von einem LKW der Gemeinde Klosterneuburg, der mit Kran und Arbeitskorb die Arbeiten unterstützte.

Nach ca. einenhalb Stunden konnten die Mannschaften wieder einrücken.

Im Einsatz: RLFA 2000, RÜST (11 Mann)
Einsatzleiter: OLM Peter Dussmann
Einsatzdauer: ca. 1:30 Std.

Sponsoren