Am Freitag, knapp vor Mitternacht, musste die Feuerwehr zu ihrem ersten Einsatz an diesem Wochenende ausrücken. Am Hoheneggersteig, entlang des Riedenwanderweges, geriet eine Wiese in Brand. Vermutlich dürfte ein Lagerfeuer nicht abgelöscht und durch Wind wieder angefacht worden sein. Der Brand war nach wenigen Minuten gelöscht. Unterstützt wurden die örtlichen Einsatzkräfte von der Feuerwehr Höflein, die während des FF-Festes die Einsatzbereitschaft in Kritzendorf übernahm.

Am Sonntag wurden die beiden Feuerwehren zu einer Türöffnung mit der Durchsage "vermutliche Menschenrettung" alarmiert. Nachdem eine 85-jährige Pensionistin auf mehrere Telefonanrufe ihrer Freundin nicht reagiert, alarmierte die besorgte Frau die Feuerwehr. Da der Einsatzort nur unweit des Festgeländes lag, traf die erste Besatzung bereits zwei Minuten später bei der Wohnung ein. Um keine Zeit zu verlieren, kletterten die Feuerwehrmänner über eine Leiter auf ein Flugdach in den ersten Stock und schlugen ein Fenster ein. Die Hilfe von Feuerwehr und Notarzt kam jedoch zu spät, die Pensionistin dürfte bereits mehrere Stunden tot im Bett gelegen sein.

Sponsoren