Der Lenker wollte sich neben der Straße einparken und übersah dabei wahrscheinlich die durch Tauwetter morastige Wiese. Das Fahrzeug sank immer tiefer ein und blieb schlussendlich im Matsch stecken.

Die Feuerwehr Kritzendorf rückte mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Dort angekommen wurde eine Bergung mit der Seilwinde des RLFAs befohlen. Binnen Minuten stand das Auto wieder auf festem Boden.

Im Einsatz: RLFA 2000, RÜST (6 Mann)
Einsatzleiter: HLM Helmut Sobitschka
Einsatzdauer: ca. 0:30 Std.

Sponsoren